Die Metallinnung: Hidden Champions und Könner von nebenan

Rund 43.000 kleine und mittlere Unternehmen, 36.000 Lehrlinge, 420.000 Mitarbeiter und fast 40 Milliarden Umsatz: Das ist das Metallhandwerk in Deutschland. Nicht nur zahlenmäßig und als Arbeitgeber ist das Metallhandwerk unverzichtbar. Metallhandwerk steht für die ganze Vielfalt metallverarbeitender Unternehmen, die unser Industrieland braucht: Maschinenbau, Werkzeugbau, Metall- und Stahlkonstruktionen im Hoch- und Tiefbau, Klimaschutz und Mobilität, öffentliche Infrastruktur und modernes Wohnen. Metallbetriebe - vom Bronzegießer über den Metalldesigner bis zum Hightech-Unternehmen - finden wir überall, wo produziert, gebaut und gewohnt wird. Als Künstler und Konstrukteur, von der Planung bis zur Ausführung oder vernetzt mit Partnerbetrieben lösen Metallhandwerker die kleinen und großen Probleme ihrer Kunden. Exportweltmeister Deutschland? Nicht ohne das Metallhandwerk, das sich in die zwei großen Bereiche Metallbau und Feinwerkmechaniker aufgliedert.

Metall-Innung Wunsiedel im Landkreis Wunsiedel

Ausbildungsplätze unserer Innungsbetriebe

Firma Straße PLZ Ort Telefon Ausbildugnsplätze
Baumann Maschinenbau GmbH Jahnstr. 7 95707 Thiersheim 09233-77190 1-3 Feinwerkmechaniker/in Fachrichtung Maschinenbau
Fridolin Bubak Kemnather Str. 13 95632 Wunsiedel 09232-2586 1 Metallbauer/-in Fachrichtung Konstruktionstechnik
Fraas & Stahl GmbH Ernst-Reuter-Str. 35 95100 Selb 09287-97715 1 Feinwerkmechaniker Fachrichtung Werkzeugbau
Willi Geyer GmbH Kemnather Str. 33 95709 Tröstau 09232-4041 1 Feinwerkmechaniker Fachrichtung Werkzeugbau
Grießhammer-Werkzeugbau GmbH Carl-Zollfrank-Str. 4 95100 Selb 09287-95610 2 Feinwerkmechaniker Fachrichtung Werkzeugbau
Kama Schützenstr. 31 95173 Schönwald 09287-956000 1 Feinwerkmechaniker/in Fachrichtung Maschinenbau
Klaus Köstler Gewerbestr. 1 95709 Tröstau 09232-7995 1-2 Feinwerkmechaniker/in Fachrichtung Maschinenbau
Korlek & Kärner GmbH Schreinersteich 17 95100 Selb 09287-2762 1 Metallbauer/-in Fachrichtung Konstruktionstechnik
Müssel Maschinenbau GmbH Reichelsweiherstr. 8 95615 Marktredwitz 09231-99800 2-3 Feinwerkmechaniker/in Fachrichtung Maschinenbau, technischer Zeichner/in, Industriekaufmann/-frau
Gerhard Scharf Am Bahnhof 7 95709 Tröstau 09232-70433 1 Metallbauer/-in Fachrichtung Konstruktionstechnik                     
1 Feinwerkmechaniker/in Fachrichtung Maschinenbau

1. Metallbauer: Konstrukteure, Planer und Künstler

Metallbau in Deutschland: Oft schon haben die Groß- oder Urgroßväter die Fenster- oder die Balkongitter für die Häuser ihres Dorfes oder die Tore ihrer Kirche geschmiedet. In ihren Werkstätten wurden einst Pflüge und später die ersten Motoren und Karosserien hergestellt und repariert. Heute sind die Schlosser und Schmiede von damals als Metallbauer moderne, regional und überregional tätige Dienstleister. Sie bauen Türen und Tore, Dächer und Wintergärten, montieren Photovoltaik- Anlagen, konstruieren und bauen elegante Geländer, Türen und Tore oder liefern ausgetüftelte Sicherheitstechnik.

Der Metallbauer vor Ort ist gefragt, wenn das Rathaus ein modernes Vordach oder eine Energiesparfassade bekommen soll, wenn Bushaltestellen benötigt werden oder Unternehmen ihre Produktionshallen erweitern wollen. Und auch bei repräsentativen Gewerbebauten wie Flughäfen, Einkaufsmeilen oder Messehallen prägen Stahl- und Glaskonstruktionen die zeitgenössische Architektur. Fenstersysteme und Glasfassaden tragen zur Energieeinsparung bei und sorgen für die richtige Belüftung. Immer öfter erzeugen mit Photovoltaikelementen ausgestattete Fassaden auch Strom. Ohne die leistungsstarken Metallbauer aus dem Metallhandwerk ist moderne und nachhaltige Architektur in Deutschland nicht denkbar.

Immer öfter liefert der Metallbauer den Bauherren die ganze Palette der Bauleistungen, von der Planung über die Statik bis zur schlüsselfertigen Übergabe aus einer Hand. Soviel technischer Fortschritt hat seinen Preis: Die Anforderungen an das technische Know-how in diesem Handwerksberuf sind extrem hoch. Fachrichtungen im Metallbau sind, auch in der Ausbildung, Konstruktionstechnik, Metallgestaltung, Nutzfahrzeugbau und Stahlbau.

Metallbau hat aber auch mit Design und Architektur zu tun. Viele Produkte der Gestalter sind für den täglichen Gebrauch gemacht. Dazu zählen Messer, Feuer stellen, Gartenobjekte, kunstvolle Türen, Tore und Geländer, der Gestaltungsvielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Denn Hunderte unterschiedlicher Metallverbindungen können geschmiedet, gegossen, gefräst, gebogen, gehämmert, geschweißt oder gehärtet werden. Aber auch Fassaden und Dächer, Lampen und Stadtmöbel bekommen in Metallbetrieben ihre Gestalt. Auch als Restauratoren und Kunstgießer ist das Metallhandwerk unverzichtbar.

2. Feinwerkmechaniker: die hidden champions

Mit dem Feinwerkmechanikerhandwerk sind wir endgültig in der Weltspitze angelangt. Ohne die Maschinenbauer, Feinwerkmechaniker, Zerspannungstechniker und Werkzeugbauer aus dem Metallhandwerk wäre der Industriestandort Deutschland nicht das, was er heute ist. Weltspitze.

Als Zulieferer für die Luft- und Raumfahrt, die Automobilbranche, den Maschinenbau und die Medizintechnik sind feinwerkmechanische Betriebe als Produkt- oder Verfahrensspezialisten unverzichtbar. Sie entwickeln Maschinen, konstruieren Komponenten und Werkzeuge, entwickeln Automatisierungslösungen, stellen Prototypen her und produzieren mit ihren hochspezialisierten Mannschaften Präzisionsteile für alle Welt.

Vom Airbus 380 bis zur Windkraftanlage, von der Verpackungsmaschine über die Sauerstoffversorgung in den Operationssälen moderner Krankenhäuser bis hin zu Übungsgeräten in der Reha: Immer wenn High-Tech auf Metall trifft, ist das Metallhandwerk nicht weit. Gut, dass es sich dabei um Unternehmen handelt, die auch dann nicht die Bodenhaftung verlieren, wenn sie auf internationalen Märkten zu Höhenflügen ansetzen. Ihre hoch spezialisierten Fachkräfte für Konstruktion, Planung, Programmierung und Fertigung bilden die Betriebe der Feinwerkmechanik am liebsten selbst aus. Karrierewege vom Lehrling über den Meister zum Ingenieur sind fast schon Alltag im Feinwerkmechanikerhandwerk.

Gerade beim Metallhandwerk wird klar: Mittelstand hat wahrlich nichts mit Mittelmaß zu tun. Keine Branche ist heute vielseitiger, innovativer und erfolgreicher als die deutsche Metallbranche. Flugzeugbau, (Energie-) Anlagenbau, Architektur, Werkzeug- und Maschinenbau – all diese Wirtschaftsbereiche kommen ohne die Institution Metallhandwerk und seine Unternehmen nicht aus.